News

» 30.09.2017

Ausgleich Beiträge Südtiroler Solidaritätsfonds

Der Südtiroler Solidaritätsfonds garantiert den Angestellten von Betrieben mit mehr als 5 Arbeitnehmern, für die nicht eine Lohnausgleichskasse vorgesehen ist und die mindestens 75 % der Mitarbeiter in Südtirol beschäftigen, Maßnahmen zur Stützung des Einkommens bei Aussetzung der Arbeit (Lohnausgleichskasse).
Die ordentlichen Leistungen des Fonds werden mit einem Beitrag in Höhe von 0,45% berechnet auf die Sozialversicherungsgrundlage finanziert. Davon sind 0,30% zu Lasten des Arbeitgebers und 0,15% zu Lasten der Arbeitnehmer. Ab dem Monat 09/2017 werden die ordentlichen Beiträge an den Südtiroler Solidaritätsfonds mittels UNIEMENS überwiesen und die Beiträge für den Zeitraum von 03/2017 bis 08/2017 nachgezahlt. Die Arbeitgeber, welche bereits die Beiträge an den nationalen Solidaritätsfonds bezahlt haben, können die für den Zeitraum 03/2017 bis 08/2017 bezahlten Beiträge verrechnen. Den Arbeitgebern mit mehr als 15 Mitarbeitern werden die bereits bezahlten Beiträge in Höhe von 0,65% und den Arbeitgebern mit einer durchschnittlichen Mitarbeiterzahl von mehr als 5 bis 15 Mitarbeitern werden diese Beiträge in der Höhe von 0,45% rückerstattet. Für weitere Informationen stehen wir zur Verfügung.
de|it

Kontakt

Studio Kaspar
Arbeitsrechtsberater
Sitz Bozen
G. di Vittorio Straße 16
39100 Bozen

Tel.: +39 0471 56 77 77
Fax: +39 0471 56 77 20
Arbeitsrechtsberater / Consulenti del lavoro

Partner

Impressum » Privacy & Cookies » Sitemap
Mw.Str.Nr.: 02655030217
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK