News

» 05.12.2018

Zu Lasten lebende Kinder: Neue Einkommensgrenze für die Inanspruchnahme der Steuerabsetzbeträge ab 2019

Mit Wirkung zum 01. 01. 2019 wird die Gesamteinkommensgrenze für den Steuerabzug von zu Lasten lebenden Kindern angehoben. Der geltende Schwellenwert, um die Steuererleichterung in Anspruch nehmen zu können, wird nur für Kinder unter 24 Jahren von 2. 840,51 € auf 4.000,00 € erhöht. Als zu Lasten lebend gelten: anerkannte natürliche Kinder, adoptierte, angeschlossene und Pflegekinder. Die Aufteilung der Steuerabsetzbeträge für die zu Lasten lebenden Kinder erfolgt laut Gesetz jeweils zu 50% wenn der Ehegatte nicht zu Lasten des anderen ist. Der Absetzbetrag kann, mittels Vereinbarung zwischen den Eltern zu 100% demjenigen Elternteil zuerkannt werden, welcher das höhere Einkommen besitzt. Der Steuerabsetzbetrag wird dem Arbeitnehmer monatlich nach Vorlage der Erklärung über das Anrecht auf die Steuerabsetzbeträge beim Arbeitgeber gewährt; ebenso muss der Arbeitnehmer jede Änderung der angegebenen Daten unverzüglich mitteilen.
Die News auf dieser Website sind unseren Kunden vorbehalten!
Bitten melden Sie sich mit Ihren Daten im Kundenbereich an, um die Inhalte vollständig anzuzeigen.
de|it

Kontakt

Studio Kaspar
Arbeitsrechtsberater
Sitz Bozen
G. di Vittorio Straße 16
39100 Bozen

Tel.: +39 0471 56 77 77
Fax: +39 0471 56 77 20
Arbeitsrechtsberater / Consulenti del lavoro

Partner

Impressum » Privacy & Cookies » Sitemap
Mw.Str.Nr.: 02655030217
Die EU-Richtlinie 2009/136/EG (E-Privacy) regelt die Verwendung von Cookies, welche auch auf dieser Website verwendet werden! Durch die Nutzung unserer Website oder durch einen Klick auf "OK" sind Sie damit einverstanden. Weitere Informationen
OK